Abschlussbericht der TT.-Abteilung zur Saison 2012/2013

Die gerade abgelaufene Saison 2012/2013 war für die TT.-Abteilung eine SEUCHEN – Saison: Die Saison begann mit Krebs-Diagnosen zweier Spieler – da hatte sie noch gar nicht richtig angefangen. Im Laufe der Saison kamen noch einige Langzeit-Erkrankte- und Verletzte hinzu. Diese Seuchen – Saison endete mit dem Herzinfarkt eines Spielers während eines Punktspieles, der aber durch das sofortige Eingreifen anderer Spieler mit Erste-Hilfe-Maßnahmen gerettet werden konnte. Ihm geht es aktuell wieder den Umständen entsprechend gut. Der Schlusspunkt war die Leukämie-Diagnose eines weiteren Spielers. Diese Saison werden wir im negativen Sinn so schnell nicht vergessen. Trotz alledem wurde auch Tischtennis gespielt. Und so verlief die Saison:

Die Jugendmannschaft, endlich ihrem Alter entsprechend in der Schüler U 14 – Kreisklasse des RTK. Dort belegte sie nach der Vorrunde den guten 2. Platz. Auch in der Einzelrangliste mit Platz Fünf für Lukas Reininger und Platz vier für das Doppel: Lukas Reininger / Berk Bertram van Dawen in der Doppelrangliste zeigt, dass die Jungs in ihrer Leistungs-Altersklasse angekommen sind. Durch Personal-Probleme in der Rückrunde kam es zu unnötigen Punktverlusten. Der 2. Platz konnte dadurch nicht gehalten werden und man beendete die Saison auf dem 3. Platz – Punktgleich mit dem Zweiten. Durch den Wegfall der besten zwei Spieler konnte leider für die neue Saison 2013/2014 keine altersgleiche komplette Mannschaft aufgestellt werden. Wir hoffen aber in einem Jahr wieder eine Jugendmannschaft melden zu können.

Nachwuchs-Projekt: Um Tischtennis für Kinder und Jugendliche interessanter zu machen, läuft seit Anfang des Schuljahres ein zweijähriges Projekt Tischtennis für die Schüler an der Gesamtschule Obere Aar. In Zusammenarbeit mit der Gesamtschule, dem HTTV und der TT.-Abteilung des TuS Hahn wird pro Woche eine Doppelstunde als Wahlpflichtfach für die Schüler angeboten. Im Rahmen der Ganztagesschule können die Schüler Tischtennis als Pflichtfach wählen, sind dann aber verpflichtet jede Woche daran teil zunehmen. Der TuS Hahn stellt die Gerätschaften und den Trainer, der HTTV und die Gesamtschule teilen sich die organisatorischen und finanziellen Mittel.

Die 1. Herren Mannschaft spielt in der Bezirksklasse Süd. Durch das langzeitige Fehlen des Mannschaftsführers Andreas Obermahr (doppelte Hüft-OP) fehlte die Ideenreiche Motivation im Team. Die Mannschaft spielte trotzdem gut mit und erreichte am Ende den 5. Platz. Das Positive in dieser Saison war vor kurzem die Rückkehr des Mannschaftsführers, nach über einem Jahr Krankheitspause, der
jetzt mit doppelter neuer Titan-Hüfte auch gleich sein erstes Einzel wieder gewann. Allerdings wurde die Freude durch die Langzeiterkrankung eines anderen Spielers am Ende der Rückrunde wieder getrübt.

Die 2. Herren Mannschaft spielt, in der 1. Kreisklasse Gruppe West im Raum Rheingau-Bad Schwalbach-Schlangenbad). Die neu aufgestellte 2. Herren Mannschaft hat lange gebraucht sich im Team und vor allem in den Doppeln zusammen zu Recht zu finden. Zur Rückrunde kam leider ein weiterer Langzeit-Erkrankter dazu. Nach der Vorrunde musste noch einmal umgestellt werden und die besten zwei Spieler der 3. Herren Mannschaft. kamen hinzu. Die Leistung hat sich dann endlich stabilisiert und am Ende der Saison wurde der 4. Platz gehalten. Hier ist besonders positiv die Entwicklung des jüngeren Spielers Thomas Rössler zu erwähnen, der vor vier Jahren bei uns im Verein in den Mannschaften von ganz unten angefangen hatte, in der Einzelrangliste auf Anhieb den 5. Platz belegt und bereits jetzt an die Tür zur ersten Mannschaft anklopft und in der Saison 2013/2014 in der 1. Mannschaft integriert wird.

Die 3. Herren Mannschaft spielt nach Ihrer perfekten letzten Saison, d.h. Meisterschaft und Aufstieg, in die 1. Kreisklasse Gruppe Ost (Raum Idstein, Hünstetten, Niedernhausen). Die glorreiche Meistermannschaft musste nach der neuen Computer-Rangliste neu aufgestellt werden. Ziel des Aufsteigers war der Klassenerhalt. Die neu gebildeten Doppel fanden schnell zusammen (Die beste Doppelbilanz in der VR in der ganzen Klasse kam heraus). Das Ziel Klassenerhalt wurde nach der Vorrunde mit dem 4. Platz weit übertroffen. Durch weitere Erkrankungen, den Weggang eines Spielers und das Aufrücken der besten zwei Spieler in die 2.Herren Mannschaft musste die Mannschaft in der Rückrunde mit Spielern der 4. Herren Mannschaft vervollständigt werden. Deshalb wurde es in der Rückrunde sehr schwer. Am Ende standen dann nur zwei Siege und ein Unentschieden in der Rückrunde auf der Haben-Seite. Nur durch, die in der Vorrunde gemachten vielen Punkten war der Klassenerhalt früh schon sicher. Man beendete die Saison als Siebter.

Die 4. Herren Mannschaft spielt in der 2. Kreisklasse Gruppe Ost und hatte in der Vorrunde auch mit großen personellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Trotz der Abgabe von Spielern an die 3. Herren Mannschaft in der Rückrunde konnte man in der Rückrunde den 6. Platz sichern.

Die neu gebildete 5. Herren Mannschaft spielt als 6-er Mannschaft in der 2. Kreisklasse Gruppe Ost. Und besteht größtenteils aus sog. Hobbyspielern. Sie wollten auch einmal den Reiz einer Punktrunde kennenlernen. Als Ziel war ausgegeben, nicht Letzter zu werden. Nach Abschluss der Vorrunde wurde dieses Ziel als Vorletzter erreicht. In der Rückrunde mussten die zwei jüngsten Spieler an die 4. Herren
Mannschaft abgegeben werden. Die Kräfte der meist älteren Spieler schwanden in der Rückrunde, und alle Spiele in der Rückrunde wurden verloren und damit wurde man doch Letzter. In der Saison 2013/2014 wird es keine 5. Mannschaft mehr geben.

Fazit: Von den 10 Langzeit-Erkrankten/Verletzten in der abgelaufenen Saison haben sich im Sommer drei wieder zurückgemeldet und spielen in der nächsten Saison wieder mit. 4 weitere Spieler dürften frühestens im nächsten Jahr wieder dabei sein. Bei drei Spielern sieht es grundsätzlich leider schlecht aus.
Zwischenbericht der TT.-Abteilung nach der Vorrunde der Saison 2012/2013

Die laufende Saison 2012/2013 hat die Vorrunde beendet. Schlechte Vorzeichen für die Rückrunde. Und so sieht es aus:

Die Jugendmannschaft mit jüngeren und neuen Spielern aufgefüllt spielt endlich ihrem Alter entsprechend in der Schüler U 14 -Kreisklasse des RTK. Dort belegt sie nach der Vorrunde den guten 2. Platz. Auch in der Einzelrangliste mit Platz Fünf für Lukas Reininger und Platz vier für das Doppel: Lukas Reininger / Berk Bertram van Dawen in der Doppelrangliste zeigt, dass die Jungs in ihrer Leistungs-Altersklasse angekommen sind. Dem verlustpunktfreien Tabellenführer aus Eibingen werden sie aber wohl bei der Meisterschaft den Vortritt lassen müssen. Was in dieser Saison vielleicht noch nicht wird, kann ja in der nächsten Saison noch werden.

Die 1. Herrenmannschaft spielt in der Bezirksklasse Süd. Durch eine doppelte Hüft-OP fällt der Leitwolf-Mannschaftsführer Andreas Obermahr die Saison aus. Man bemerkt es dann auch, dass bei vielen Spielen der führende Leitwolf fehlt und vor allem die Ideenreiche Motivation im Team fehlt. Die Mannschaft belegt nach der Vorrunde den 4. Platz, punktgleich mit dem Dritten und nur ein Punkt hinter dem Zweiten.Wie immer ist unser Spitzenspieler Uwe Mülder unter den ersten Fünf in der Einzelrangliste und mit Doppelpartner Horst Georg führt er die Doppelrangliste an. Die unschlagbare Mannschaft aus Hallgarten ist in diesem Jahr nicht zu schlagen, aber es wird wohl einen Platz zwischen zwei und fünf am Ende wieder herausspringen.

Die 2. Herrenmannschaft spielt, wie auch in den letzten Jahren in der 1. Kreisklasse Gruppe West ( im Raum Rheingau-Bad Schwalbach-Schlangenbad ). Durch die neu eingeführte Computer-Rangliste sind besonders die Zweite und Dritte Herrenmannschaft in ihrer Aufstellung personell durcheinander gewirbelt worden. Die neu aufgestellte Zweite Mannschaft hat lange gebraucht sich im Team und vor allem in den Doppeln zusammen zufinden. Dadurch wurden Spiele manchmal unglücklich verloren. Erst in den letzten Punktspielen lief es ganz gut. Zum Abschluß der Vorrunde wurde es dann doch noch der Vierte Platz, punktgleich mit dem Dritten und dem Fünften. Zur Rückrunde ist leider ein weiterer Langzeit-Erkrankter dazu gekommen.

Die 3. Herrenmannschaft spielt nach Ihrer perfekten letzten Saison, d.h. Meisterschaft und Aufstieg in die 1. Kreisklasse Gruppe Ost ( im Raum Idstein und Hünstetten, Niedernhausen). Die glorreiche Meister-mannschaft der letzten Saison mußte durch die neue Computer-Rangliste zum großen Teil neu aufgestellt werden. Hier hat die neue Zusammenstellung der Mannschaft schnell gepasst. Besonders die neu gebildeten Doppel waren das große Plus der Mannschaft ( Die beste Doppelbilanz in der ganzen Klasse). Das Ziel als Aufsteiger war natührlich der Klassenerhalt. Dieses Ziel wurde nach Abschluß der Vorrunde bei weitem übertroffen. Man beendet die Vorrunde als Vierter, punktgleich mit dem Dritten und nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer aus Esch. Leider wird dieser Platz nicht zuhalten sein. Durch die Langzeiterkrankung des Spielers in der Zweiten muß der stärkste Spieler aus der Dritten hoch. Der zweitstärkste Spieler muß durch die neue Rangliste auch in die Zweite hoch wechseln. Außerdem ist die Nr. 2 der Mannschaft nach Bleidenstadt gewechselt. Prognose: Mit den bisher gemachten Punkten kann vielleicht die Klasse gehalten werden.

Die 4. Herrenmannschaft spielt in der 2. Kreisklasse Gruppe Ost und hatte in der Vorrunde mit großen personellen Schwierigkeiten zu kämpfen. Daher ist der 6. Platz, punktgleich mit dem Fünften nach der Vorrunde völlig in Ordnung. Da diese Mannschaft allerdings zur Rückrunde leider zwei Spieler an die Dritte abgeben muß, wird es schwer werden diesen 6. Platz zuhalten.

Die neu gebildete 5. Herrenmannschaft spielt als 6-er Mannschaft in der 2. Kreisklasse Gruppe Ost. Die Mannschaft, die größtenteils aus sog. Hobbyspielern besteht wollte auch einmal den Reiz einer Punktrunde kennenlernen. Als Ziel war ausgegeben, nicht Letzter zu werden. Dieses Ziel wurde nach Abschluß der Vorrunde erreicht. Sie stehen auf dem Vorletzten Platz, punktgleich mit dem Letzten aus Breithardt, allerdings im Spielverhältnis besser. D.H. Das Ziel wird schwer zu erreichen sein, ist aber möglich.

Fazit: Die personellen Engpässe zur Rückrunde werden nach Stand heute, leider noch größer. Die zwei Langzeit-Erkrankten/Verletzten in der 1. und in der 2. haben sich leider noch nicht einsatzfähig zurückgemeldet. Hinzu gekommen ist ein weiterer Langzeit-Erkrankter in der 2. und zusätzlich den Abgang der Nr. 2 in der Dritten Mannschaft. Die Mannschaftsaufstellungen nach der neuen Computer-Rangliste, die bindend ist, wirbelt die Mannschaften selbst nach einer Halbrunde schon gewaltig durcheinander. Ich denke, dass das nicht dem TT-Sport gut tut. Das ist noch lange nicht ausgereift. Hinweis dafür sind die Ankündigungen des DTTB , dass die Vorschriften für die Mannschaftsaufstellung für die nächste Saison 2013-2014 erneut geändert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.